Geburtstagskind Merkel mag Döner, Oper und Diskretion

Angela Merkel verspeist gerne Döner, züchtet Kartoffeln und hat Physik studiert. Damit wird deutlich, dass unsere Bundeskanzlerin auch nur ein Mensch ist, zuletzt feierte sie ihren 60. Geburtstag. Als Kind wollte Merkel Eiskunstläuferin werden, allerdings hatte sie eine Bewegungsschwäche, lange Jahre konnte sie keinen Berg oder eine Treppe hinunter gehen.

Weil es eine Herausforderung für sie war, studierte sie Physik, dafür hatte sie eine Empfehlung erhalten. Somit standen ihr kaum weitere Fächer offen. Merkel: „Mit großer Wahrscheinlichkeit wäre ich Lehrerin geworden, wenn ich im Westen gelebt hätte.“

Zudem ist Merkel eine Dame der Diskussion, in geselliger Runde kann sie zwar auch eine Plaudertasche sein, aber Verschwiegenheit bezeichnet sie als eine Lieblingstugend. In der DDR habe man gelernt zu schweigen, es sei sogar eine der Strategien zum Überleben gewesen. Merkel liebt außerdem Döner Kebab, ist ihn am liebsten ohne Soße.

Sie blätterte für den ersten Döner in einem türkischen Imbiss 4,50 DM hin, mag ferner Fisch, Schnitzel, Eintopf, Pflaumenkuchen und Mandeln. Die Liebe zur Oper teilt sie mit ihrem Mann, neben Bruce Springsteen, Mahler und Mozart zählt sie Wagner zu ihren Lieblingskomponisten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>