Archiv für den Monat: Februar 2014

Ringer Colin Williams setzt auf “Döner Pocket”!

Früher war Colin Williams ein populärer Ringer in Idar-Oberstein, weshalb er auch auf Spießbraten steht. Noch größer ist allerdings seine Leidenschaft für Döner, weshalb er weiterhin seinen Traum, in den USA die populäre Fleischtasche an den Mann zu bringen, nicht aufgibt. Dieser Traum wurde jetzt sogar im in der die TV-Doku von Vox „Goodbye Deutschland“ der breiten Öffentlichkeit präsentiert, der Kölner Sender wird Williams, der in die USA ausgewandert ist, auch in Zukunft begleiten.

Nach wie vor war und ist die Resonanz auf die Ausstrahlung von Williams‘ Lebensgeschichte riesengroß. Auf Facebook zum Beispiel war das positive Feedback für Colins Unternehmen „Döner Pocket“ überwältigend. Die „Rhein-Zeitung“ berichtet, dass Colins Geschäftspartner von „Döner Pocket“ Dennis Funk kein Visum für die USA erhalten habe und das Unternehmen verlassen musste. Deshalb blieb der 32-Jährige mit seiner Familie und dem Unternehmen allein zurück.

Auch familiär gab es mittlerweile einen Bruch, da sich Williams von seiner Frau getrennt hat, mit der gemeinsamen kleinen Tochter ist sie wieder zurück nach Deutschland gezogen. „Im Moment beschäftigen wir uns damit, ‚Döner Pocket‘ mit neun Partnern wiederzubeleben, es gab einige Änderungen“, so Williams. „Wir halten zwar am Ursprungskonzept fest, allerdings wird der feste Imbissstandort jetzt durch so genannte Foodtrucks ersetzt.“ Für Mai 2014 ist die Eröffnung des ersten Trucks in South Florida, West Palm Beach ins Auge gefasst worden. Williams: „Dann wollen wir alle zwei Monate einen neuen Essens-LKW auf USA-Reise schicken.“

Weiterlesen