Schlagwort-Archiv: Döner Düsseldorf Rhein

Düsseldorf: Endlich Döner vom Schiff

Die Erwartungshaltung bei Hüseyin Soylu ist riesengroß. Ende September wird er in Düsseldorf das erste Dönerschiff eröffnen und auf der „Düsstanbul“ nicht nur traditionellen Döner verkaufen, sondern auch Backfisch Istanbuler Art.

Am Bosporus wird dort in der türkischen Metropole der Fisch täglich frisch aus dem Wasser geholt und an die Händler der Umgebung verkauft. Im Hafen von Golzheim hingegen wird der Fisch täglich frisch Duisburger Großmarkt geliefert, die „Düsstanbul“ bleibt fest im Yachthafen liegen und wird ihren Ankerplatz nicht verlassen.

Weiterlesen

Erster Döner-Dampfer auf dem Düsseldorfer Rhein

Vor knapp drei Jahren sollte die Döner Bude von Hüseyin Soylu von der Düsseldorfer Cecilienallee wegziehen. Mithilfe einer ortsansässigen Boulevardzeitung konnte die Zwangsvertreibung allerdings verhindert werden, die Döner Bude darf bleiben, bis das türkische Generalkonsulat gegenüber verschwindet. Um seine Existenz langfristig zu sichern, hat die Düsseldorfer Döner Ikone Soylu jetzt den ersten schwimmende Döner Imbiss auf dem Rhein eröffnet.

Im Juni eröffnet der erste Döner Dampfer auf dem Rhein! (Foto: M.E.  / pixelio.de)

Im Juni eröffnet der erste Döner Dampfer auf dem Rhein! (Foto: M.E. / pixelio.de)

Tag für Tag fährt Soylu die kurze Strecke zur Theodor-Heuss-Brücke rüber, nachdem er die vielen Kunden an seiner Döner Bude mit seinen leckeren lukullischen Spezialitäten aus der Türkei befriedigt hat. Und im Hafenbecken des Yachtclubs Marina Seestern liegt sein neues Döner Paradies, ein kleines Schiff in den Farben rot-weiß.

Der 45-jährige erklärte dem Düsseldorfer Express, dass der Döner Dampfer jetzt noch mit seinem Namen beschriftet wird – in großen Buchstaben soll „Düsstanbul“ auf dem Schiff stehen. Stammgast Carlos Lopez, seines Zeichens Manager des Yachtclubs, brachte Kult-Griller Soylu auf die Idee mit der schwimmenden Döner Bude. „Ich habe ihn zuerst nicht ernst genommen, nach und nach war ich von dem Gedanken dann aber doch fasziniert“, so Soylu.

Weiterlesen