Döner Dampfer auf Main in Seenot

In schwere Seenot geriet jetzt das Sportboot „Istanbul“, das an seinem herkömmlichen Liegeplatz oberhalb der Untermainbrücke in Frankfurt als schwimmender Döner Imbiss im Wasser schaukelt.

Eigentlich ist das sehr romantisch. Doch jetzt wurde es ungemütlich, da der Liegeplatz der Döner Bude vom Gütermotorschiff „MS Esmalijn“, das leer zu Berg fuhr, viel zu schnell passiert worden ist. Der Schiffsführer des der „MS Esmalijn“ verursachte damit einen solch enormen Wellenschlag, dass es an der Innenausstattung des Döner Dampfers zu großen Beschädigungen gekommen ist.

Die Pita-Nussschale geriet arg ins Wanken, dabei lief einem 48-jährigen Imbissmitarbeiter sogar heißes Öl über die Füße, weshalb er mit einem Rettungswagen in die Frankfurter Uniklinik gebracht werden musste. Nach ambulanter Behandlung konnte er das Krankenhaus wieder verlassen.

Gegen den Strom-Raser der „MS Esmalijn“ wird jetzt wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>